Spaghetti mit selbstgemachter Tomaten-Fleisch-Sauce

Kennt ihr das auch, wenn ihr schon früh am Morgen gute Nachrichten bekommt und die sogar dafür sorgen können, dass euch niemand mehr den Tag vermiesen kann? Ich gehe mal ganz davon aus, dass ihr dieses Gefühl auch kennt. Denn jeder von uns hat doch irgendwann mal Glück. Mal ein Größeres, mal ein Kleineres, aber es gibt doch immer wieder mal ein bisschen was vom Glück.

Und ja, das Glück hatte mich heute auch mal wieder erreicht. Und zwar auf diese Weise, dass ich heute nichts kochen musste, da mein Schatz sich heute mal für die letzten Mittagessen und Abendessen bei mir arrangieren wollte.Und das ihr das gelungen ist, dass kann ich auf keiner Weise bestreiten. Denn nicht nur, dass ich heute beim Kuchen keinen Finger rühren musste, es gab dann sogar noch etwas, was ich besonders gern esse. Nämlich Spaghetti mit hausgemachter Soße (also mit selbst zubereiteten Tomaten und keine aus der Dose und gekochtem Rindfleisch, welches sie selbst durch ihren Fleischwolf gedreht hatte) und meinen Lieblingsgewürzen Pfeffer, Majoran sowie Bohnenkraut.

Also hat mich da mein Schatz heute mal so richtig überrascht. Denn beim Spaghetti fast auf keine Fertigprodukte zu setzen und beinahe alles selbst zu machen, das ist wirklich viel Arbeit.
Von daher sehe ich mich jetzt also wieder mal dazu gezwungen (das selbstverständlich auf positive Weise) sie demnächst auch mal wieder zum Abend oder Mittagessen einzuladen.
Denn nachdem sie sich so für mich aufgeopfert hatte, hat sie sich das jetzt mehr als verdient. Keine Frage.

0 Kommentare