Liam Neeson bringt keine Leute um?

Da bekommt man auf Youtube einen Trailer eines neuen Liam Neeson Films serviert und man freut sich schon wieder auf einen knallharten Aktion Film, wo Leichen den Weg von Liam Neeson pflastern. Egal, ob seine Frau, seine Kinder, sein Hund, sein Nachbar entführt oder umgebracht wurde, Liam Neeson wird das in Selbstjustiz wieder „geradebiegen“. Doch halt! Mit Made in Italy werden einige Neeson Fans wohl schockiert sein. Denn irgendwie passiert von all dem erwähnten gar nichts. Seht selbst:

„Made in Italy ist ein kommender Comedy-Film, der von James D’Arcy in seinem Regiedebüt geschrieben und inszeniert wurde. Darin sind Liam Neeson, Micheál Richardson, Valeria Bilello und Lindsay Duncan zu sehen.“

Da staunt ihr jetzt, nicht oder? Da wartet man 2:35 Minuten lang, dass Menschen sterben, erschossen und erstochen werden, Gebäude explodieren und dann nix? Eine Komödie? Woooot? Haha, dazu muss man sich noch die Kommentare geben, die die User abgegeben haben. Herrlich!

„Endlich ein Trailer der nicht alles erzählt. Meine Vermutung, diesmal wird sein Sohn entführt.“

„Wird das Haus entführt? Oder die Termiten? Was hat sein Sohn damit zu tun? Steht das Risotto für eine neue Massenvernichtungswaffe? Man muss diesen Film gucken.“

„Ohne den Trailer geguckt haben: es geht bestimmt um Rache“

„Ein Film mit Liam Neeson in dem er niemandem auf die Fresse haut? Ich weiß nicht ob das so eine gute Idee ist, irgendwie langweilig. Ich kann den man einfach nicht ernst nehmen, wenn er nicht mindestens alle fünf Minuten jemandem androht ihn umzulegen.“

Ihr seht, ich bin nicht der einzige, der ein wenig überrascht ist. Was den neuen Synchronsprecher von Liam Neeson angeht. Seine bisherige Stimme Bernd Rumpf ist voriges Jahr leider gestorben. Mich persönlich stört das alles weniger, da ich mir die Filme sowieso IMMER im Original ansehe. Finde Synchronisierungen furchtbar! Mich störts eher, dass der Body Count in dem Film wohl auf Null bleibt, irgendwie ungewöhnlich 😀

0 Kommentare